(Bericht und Fotos © von Petra Pahl-Gerber & Guido Gerber) 

Eine weitere Infoseite ► <hier>

Das ist unsere Abfahrt in der Nacht vom 8. auf den 9.6.12 nach Bosnien/Sarajevo und nach 24 Stunden Fahrt Ankunft.


Hallo ihr Lieben,
bin wie ihr wisst ganz gut in Sarajevo angekommen wenn man von den Straßen, vielen vielen Stunden Fahrt und meinen Knochen absieht. Ihr macht euch keine Vorstellung davon was hier los ist... grausam, habe nie so etwas gesehen wie in diesem Land :-(
Hunde Hunde Hunde... krank, dünn, neben den Straßen, auf den Straßen in den Fabrikgeländen usw. Den ersten Welpen ca. 5 Monate fanden wir schon einige Kilimeter hinter der Grenze an der Bundesstraße. Allein, direkt an der Straße. Haben ihn gefüttert, Zecken entfernt und leider leider zurücklassen müssen. Na ja, bei mir liefen die Tränen...

Sina aus dem Müll
Sina aus dem Müll

Diese Straßen sind... ich weiß keine Worte dafür. Kettenhunde in fast jedem Garten, Kette vielleicht 1m lang - zum Erbarmen. Dreck ohne Ende, Fliegen, Müll,Müll,Müll...
Als wir oben in den Bergen nach Sarajevo reinkamen waren bei einer Müllansammlung 2 Hunde. Ich bin ausgestiegen weil ich ihnen Futter geben wollte. Sie liefen jedoch weg und als ich in den Müllcontainer sah war dort drin ein ca. 7-8 Wochen altes Baby. Ich musste sie mitnehmen, ein kleines Mädchen. Habe sie Sina genannt. Ganz zerstochen von Ungeziefer, so komische Krusten am Körper, sooo schmutzig. Ganz ganz lieb und superruhig kuschelte sie sich an mich :-(. Also ab in die Box mit dem Vorhaben den nächsten Tag die Tierklinik aufzusuchen. Milena hat sie gewaschen und geschrubbelt mit Flohshampoo das ich von Silke K. bekam. Der Dreck aus ihrem Fell hätte einen mittleren Sandkasten gefüllt.

Füttern bei der Metallfabrik
Füttern bei der Metallfabrik

Dann waren die große Runde füttern im Dunkeln in der vorderen Metallfabrik und den umliegenden Geländen... Hunde Hunde Hunde. Noch schlimmer als der Hunger ist der Durst, nirgendwo Wasser und keiner gibt ihnen was. Wir hatten über 30°... schweinewarm!  Wir sollten bei Milena schlafen, aber das ging für mich nicht. Ich war so kaputt, müde und ich brauchte einen Ort zum abschalten meines Kopfes. Milena hat kaum Möbel außer, Bett, Tisch Stuhl. Nicht mal ein Waschbecken. Sie lebt nur für die Hunde und gibt ihnen alles ... Wahnsinn. Ich war so fertig, so niedergeschlagen so unendlich traurig über das was hier passiert. Den Abend wünschte ich mir als ich endlich nachts um 1 Uhr im Bett lag ich wäre nicht gefahren. Mit Spannung , aber auch mit einem mulmigen Gefühl wartete ich auf den nächsten Morgen was mich im hellen erwartete. Ich hatte mir viel vorgenommen und hatte nur diesen Abend und 2 Tage....

Morgens sind wir dann zu Milena gefahren. Alle Rechnungen und Quittungen durchgegeangen. In einem kleinen Rondell mit Büschen vor ihrem greulichen Hochhaus haben sie die Nacht 15 Hunde ausgesetzt :-( Ein pechschwarzer ca. 9 Monate alt hat ganz schlimm Demakiose/Demodex. Man sieht sie nur von Milenas Fenster aus dem 12 . Stock. Dann haben wir die erste Futterrunde gemacht. In dem einen Teil der Metallfabrik war ein A...l... von Pförtner (Freund von dem der Belko schlug). Er hat uns laut beschimpft, mit den Armen gewedelt und uns nicht reingelassen. Als ich was sagen wollte sprang er auf und schrie GO GO GO...
Wir mussten gehen , er war agressiv. D.H diese Hunde in dem Teil der Fabrik haben den 3. Tag weder Futter und noch schlimmer kein Wasser bekommen. Wir sind dann hinten rum geschlichen an die Zäune durch die Wildnis und haben gerufen und gelockt. Kein Hund kam. Zwischendurch immer Schreie von einer sterbenden Katze - wir haben sie jedoch in dem meterhohen Dickicht nicht finden können.
Dann weiter zu den anderen Futterstellen - so viele Babys :-(

Um 11 Uhr kam Almir zu Milena von der Pension King. Ein gutaussehender , sehr westlich orientierter Mann. Er fuhr vor und wir hinterher mit meiner kleinen Sina - dem Welpen aus dem Müllcontainer. Er wohnt oben in den Bergen in einem kleineren Haus mit Tochter. Der Ehefrau ist das >Leben wohl zu primitiv, sie wohnt in der Stadt. Er hat uns alles gezeigt und erklärt... es ist fantastisch dort. Toller Garten für die Hunde mit kleinem Teich zum baden, Zwinger mit Innengebäude und jeweils einem großen Auslauf nach draußen. Dann eine Quarantänestation vom feinsten !!! Da waren alle Käfige besetzt da Neuzugänge die ersten 2 Wochen dort verbringen müssen. Oh MANN :-( - Hunde mit frisch operierten Gliedern, Parvo, Staupe... ihr habt die freie Auswahl :-(
Dort war ein ca. 4-5 Monate alter kleiner Welpe, wunderschön. Er lag in den letzten Zügen, Trauma, Staupe, am Tropf.. ganz ganz apathisch.. kaum noch Reaktion. Almir sagte : ich gebe nie auf... jeder gerettete Hund ist eine kleine Fahrkarte in sein Glück. Na ja.. ich hatte wieder mal Pipi in den Augen.

Er hat sich meine kleine Sina angeschaut: Flöhe Flöhe Föhe, Eier in Massen, Infektionen durch die massiven Bisse am ganzen Körper. Er sagt er hat erst ab Donnerstag Platz weil dann ein Hund geht. Nach kaffe , ein Zigarettchen, ein paar Augenaufschlägen meinerseits sagte er zu sie zu nehmen und seinen großen Autokäfig in die Quarantänestation zu stellen. Es war dort so penibel sauber... Wahnsinn: kein Geruch und nirgendwo Pipi oder Schmutz. Er hat jemand der den ganzen Tag nur rumgeht und säubert. Dann noch schnell einen Nescafe ( igitt) , besprochen das wir mit Sina in die Vetclinik fahren, uns um 15 Uhr dort treffen mit Almir (er bekommt dort 20%) und weiter ging es. Um 13.00 Uhr haben wir uns mit ESO bei Milena vor der Tür getroffen weil ich sagte ich will zu Belko. Als Eso erfuhr das wir mitkommen um zu schauen wurde er ganz hektisch, lief weg um sich eine Telefonkarte zu kaufen und hat vermutlich zu Haus angerufen damit sie dort alles richten. Milena meint er hat VUK weggegeben zu Bekannten und das sie ihn holen sollten.....

Also wieder in die Berge zu Eso.
Haus mit großem Garten, hinten 1x abgeteilt für Milans 3 Geschwister und dahinter am Hang für Belko. Die Geschwister liefen im Garten rum und Vuk auch (warscheinlich nur für uns). Belko ist mit 2 anderen Hunden in einem Stück land mit primitiven Hütten . Alles voll Scheiße, ein großer Mischling und ein Mix mit warscheinlich Leonberger drin mit schlimmer Staupe.. sabbert ohne Ende mit weißem Schleim, alle Zähne vorgefallen, hat Ticks :-(  Belko wollte nicht aus seiner Hütte kommen, ich habe gelockt und gelockt.. ein trauriger Anblick. Er tat mir so furchtbar leid, ich hab Rotz und Wasser geheult. Diese alte Frau die dort wohnt hat ihn dann mit einer Latte aus der Hütte gejagt. Er war so voller Angst !!! Diese Frau mag ich überhapt nicht, sie kommt mir so böse vor.. na ja mein Bauch hat nicht nur gesprochen sondern geschrien. Ich habe dann Fotos und ein kleines Video von ihm gemacht. Lieber Belko... es tut mir so leid - heul :-(

Tierklinik
Tierklinik

Dann mussten wir schon wieder nach Sarajevo rasen, die kleine Sina holen und ab zur Clinik. Almir war noch nicht da. Sina wurde wegen der Flöhe und Würmer behandelt, hat nun einen Chip, Impfung und EU Pass. Sie ist so entzückend und so dankbar für unsere Hilfe, sie knuddelt sich immer ganz doll an und genießt die Liebe und knabbert ganz sanft an den Händen oder Haaren ♥  Ich habe dann für alles ca. 45 Euro bezahlt, ohne 20% weil Almir noch nicht da war und der Arzt nicht glaubte das Sina nach KING kommt. Draußen hab ich dann mit Almir den Vertrag gemacht und den ersten Monat bezahlt. Er will auch versuchen einen Adoptanten zu finden, wir bekommen immer reichlich Info´s von ihm - wie gesagt er ist hyperkorrekt. Dann wieder zu Milena, jede Menge Schiet und Pipi wegmachen - Gestank in der Wohnung unerträglich...

Dann wieder los, ich habe die Hunde in dem Rondell gefüttert die in der Nacht kamen. Sie sind völlig verängstigt und auf 5m kann man niocht rankommen. Der schwarze ist sehr krank :-( Ich habe sie dann gefüttert. Ab in diese Fabriken - ein Riiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeesengelände !!! Wieder dort hin wo uns der Pförtner nicht reinlässt, durch meterhohes Gras, Dreck,Müll und eklige Sache. KEIN HUND weit und breit... Milena vermutet sie haben alle umgebracht :-(  Wir haben eine halbe Stund gerufen und gelockt, rumgelaufen NIX... wir werden es heute wieder versuchen. Dann zum Gebüsch an der Bahn (es war schon fast dunkel) wo sie die Hunde abfackeln wollten, gefüttert. Dann über Umwege zurück wo wir eine Population Welpen gefunden haben (10-12) OHNE Mütter... überalle Welpen und kaum noch Alttiere. Vielleicht 20 Alttiere - wo sind die ??? TOT ??? Wir suchen heute weiter. Na ja gefüttert und überall Wasser verteilt bis fast 1uhr nachts. Dann Milena abgesetzt, minimal etwas gegessen - ich konnte nicht, wie zugeschnürt - und dann wollt ich eigentlich duschen. ABER...aufs Bett gestetzt, nach hinten umgefallen und weg war ich.

Gute Nacht Sarajevo und all deine armen Hunde :-(  

Diesen letzten Morgen haben wir die Zertifikate für die Hunde bei der Tierärztin ausstellen lassen. Als wir im Gespräch waren wegen Kastrationen kam eine Frau und hatte einen großen dicken Teddybär dabei. Sie weinte so.. ich fragte was passiert sei. Sie sagte der Nachbar von ihr hat dem Hund Gift gegeben. Der Hund war aphatisch und hechelte . Guido hat ihn sofort reingetragen und auf den Tisch gelegt. Er bekam eine Infusion und Spritzen und er wurde immer schlaffer. Nach einigen Minuten hob er den Kopf und ich habe trotz meiner Differenzen mit dem Idioten den sie Gott nennen gebetet das er überlebt. Leider hat er keine Stunde mehr geschafft. Mein großer starker Mann hat in der Ecke gestanden und so geweint :-(((((((

Um abzuschalten sind wir durch die Altsadt gegangen und haben dieses Türkenviertel angeschaut.. wie ein Bazar in Istanbul. Na ja.. ich hab den Kopf nicht frei bekommen - kein Wunder weil überall lagen Hunde und ich musste sie füttern und wir haben Zecken entfernt. Einige hatten Infekte von den Zecken wie dicke Geschwüre. Ich habe mir auch das Haus angesehen wo angeblich die Hunde eingemauert waren.

Hunde die da drin sind werden geschrettert, auch lebendig
Hunde die da drin sind werden geschrettert, auch lebendig

Ein BESTIALISCHER Gestand... puuuuuuuuuhh PFUI DEIBEL schon aus 10m Enfernung. Die Tür stand offen und drinnen waren Arbeiter die alles abgerissen haben. Na ja, ich musste 5KM zahlen um Fotos machen zu dürfen aber das war es wert. Dann kam wieder die große Futterrunde. Heute habe ich versucht mit den Männern der Fabriken zu sprechen und siehe da, mit ein paar Euros ging alles besser. OK, und dann blonde Frau im engen T-Shirt hat auch geholfen. hi hiWir wollten auf einem Gelände einem Kettenhund Wasser geben, da kam wieder einer und wollte uns wegjagen. Haben den in ein Gespräch verwickelt. Da kamen 3 andere Männer, der eine sprach deutsch. Er war lange in Stuttgart als LKW Fahrer.

Die beiden anderen waren auch sehr nett und haben uns auf Kaffe in dem Häuselchen eingeladen auf dem Gelände. Wir haben gut geredet und ich konnte über unsere Arbeit und Absichten aufklären. auch Milena haben wir vorgestellt und ihre aufopferungsvolle Arbeit erklärt. Wir haben erreicht das einer der Männer Milena beim einfangen und kastrieren hilft, er hat einen VW Bus. Pro Sonntag Hunde einfangen, zum TA kastrieren fahren und wieder zurück möchte er 20.- Euro haben inkl. allem. Ich habe zugesagt... besser 1x 20 Euro als Jahre für zig Babys zahlen und zuschauen wie sie sterben.Der Kettenhund ist sehr scharf, aber er bekommt nun täglich Wasser und essen. Jipppieeeh !!!!Milena darf nun dort hingehen und ihn mit versorgen.

Dann haben wir weiter unsere Futterrunde gemacht und Mimis Familie gefüttert. Dort haben wir einen Securitymann getroffen der uns beinahe eingeschlossen hätte. Er hat und auf dem Fabrikgelände eine Stelle unter einem Container gezeigt wo viele kleine Welpen sind. Einer hübscher als der andere, ich konnt mich kaum trennen - sooooo süß ! Morgen früh ist Abfahrt angesagt.. wir haben viel gesehen und einiges erreicht in 2 Tagen.

Menschen wissen nun das Milena uns im Hintergrund hat und werden sie mit etwas anderen Augen sehen. Gute Nacht Sarajevo mit all deinen armen Hunden.....

Webseite ► www.tierjammer.de

Milena bedankt sich für die großartige Unterstützung
Milena bedankt sich für die großartige Unterstützung

 

 


Falls Sie unsere Tierschutzarbeit unterstützen möchten würden wir uns freuen.

PayPal Zahlungsadresse :

tierjammer@web.de

 

Kontonummer Bank : Postbank

Name: Gerber

Kontonummer: 288438208

Bankleitzahl: 20010020



IBAN : DE78 2001 0020 0288 438208

BIC: PBNKDEFF 

Verwendungszweck : nicht nötig weil es nur für Tierjammer bereit steht, es sei denn man möchte es expizit für einen bestimmten Zweck verwendet haben.

 

Kontaktadresse:

  Petra Pahl-Gerber  -  Bornemanns Tannen 55  -  31683 Obernkirchen

E-Mail: petra.pahl-gerber@hotmail.de


Die kleine Sina benötigt dringend Hilfe. Bitte unterstützen Sie uns.

Sina... das Hundemädchen das ich in Sarajevo im Müllcontainer fand wird erst mal mit Flohshampoo gebadet. Wir benötigen dringend Hilfe für das 7-8 Wochen alte Baby ♥



Milena brachte uns zum Haus mit den angeblich eingemauerten Hunden ... kennt ihr es ? Es ging durch ganz Facebook...

↑ Bilder anklicken zum vergrößern ↑

Milena, Petra und Guido am Haus wo die Hunde drin waren
Milena, Petra und Guido am Haus wo die Hunde drin waren

Milena brachte zum Haus mit den angeblich eingemauerten Hunden ... kennt ihr es ? Es ging durch ganz Facebook.....   Jetzt könnt ihr sehen das die Löcher NICHT klein sind und die Hunde waren definitiv NICHT eingemauert und konnten selbstständig rein und raus... Bestialischer Gestank rund um das Haus noch in 10 meter Entfernung...

Aufklärung zu dieser Meldung


http://www.radiosarajevo.ba/novost/79682/senka-saric-muciteljica-ili-zastitarka


Einen ♥lichen Dank an alle lieben Spender und Unterstützer

Guido Gerber & Petra Pahl - Gerber  sagen DANKE
Guido Gerber & Petra Pahl - Gerber sagen DANKE

Wir sind in Bosnien / Sarajevo gewesen. 24 Stunden hin, 2,5 Tage Aufenthalt und 24 Stunden zurück mit 3 Stunden Grenzaufenthalten. Wir haben 1000 kg Hundenahrung mitnehmen dürfen. Dafür möchte ich mich ganz herzlich bei der gesamten "Tierhilfe KowaNeu" und bei der FB Gruppe "Wir in Ostwestfalen" bedanken die uns großzügig mit Futterspenden und Sachspenden unterstützt haben. Ebenso danke ich den vielen Einzelspendern die es möglich machten den Anhänger voll zu machen ♥

Weitere Infoshier